Eine Zeitschrift oder eine Firmenzeitung müssen gut definierte Eigenschaften haben, da diese ganz andere Leseobjekte sind, die ganz anders genutzt werden als Bücher. Deshalb ist es von grundlegender Wichtigkeit, die redaktionelle Ausrichtung tiefgründig zu kennen und über das Knowhow zu verfügen, um sie bestens zum Ausdruck bringen zu können. Hier wie anderswo erweist sich der Dialog mit dem Kunden als ausschlaggebend, um ein Produkt mit einer eigenen, gleich erkennbaren Identität zu realisieren.